News: Zurück beim FSV

Flo Denter ist zurück beim FSV

Interview durch Achim Koster vom 26.01.2022

Kurzinterview mit unserem neuzugang flo denter

“back to the roots” sagte sich Flo Denter und kehrt nach 3 ½ Jahren SG GLÜ zurück zum FSV Eschfeld…

Der FSV Eschfeld freut sich, dass Flo in der aktuellen Wechselperiode vom Nachbarverein SG GLÜ zu uns zurückgekehrt ist. Als 18 jähriger wechselte er im Sommer 2007 zu uns und erzielte in 195 Meisterschaftsspielen 15 Tore. Sein bislang letztes Spiel im grünen Trikot absolvierte Flo am 20.05.2017 beim 2:1 Heimsieg gegen die SG DIST. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz setzte sich Flo wie bei den legendären FSV Sportfesten, insbesondere des Karnevalscup immer für den FSV ein. Mit folgendem Kurzinterview wollen wir Euch Flo nochmals kurz vorstellen:

Hallo Florian – was sind die Hauptgründe, dass Du nochmal zu uns zurückgekommen bist?
Ursprünglich hatte ich im letzten Winter schon bei der SG GLÜ angekündigt, im Sommer zur alten Wirkungsstelle zurückzukehren. Da durch die Pandemie kein Spiel in der Rückrunde ausgetragen werden konnte, hatte ich mich entschieden noch eine halbe Saison dran zu hängen.
Gründe für den Wechsel gibt es einige. Zum einen die Spieler die ich noch aus der Vergangenheit kenne, wo der Kontakt auch nach dem damaligen Wechsel nie abgerissen ist. Des Weiteren imponiert mir die Mentalität der Mannschaft und ich wollte schon immer mit zwei weiteren Denter´s auf dem Platz stehen.

Dir sind die meisten der FSV Spieler der ersten Mannschaft sowohl menschlich als auch spielerisch bekannt. Was sind Deine Ziele bis zum Ende der Saison, und für die neue Saison?
Zuerst einmal sollten wir schauen schnellstmöglich die 28 Punktehürde zu meistern, die in der Regel den Klassenerhalt bedeutet. Persönlich möchte ich auf dem Feld von Verletzungen verschont bleiben und freue mich auf tolle Mitspieler wie IK9 & Co.

Zu Dir als Spieler: Du bist ja ein recht flexibel einsetzbarer Spieler. Was ist Deine Lieblingsposition, und welche Position oder Spielsystem geht spielerisch bei Dir gar nicht?
In der Spielsystem Frage bin ich relativ offen. Ich bin kein Fan davon sich zu sehr auf das Spiel des Gegners zu konzentrieren, bzw. Person A oder B zu verfolgen – sprich die klassische Manndeckung sagt mir nicht zu.
Auf welcher Position ich zum Zuge kommen darf wird sich zeigen, wahrscheinlich dort wo ich der Mannschaft am ehesten helfen kann.
Persönlich bin ich in der Frage auch relativ offen, am ehesten auf der linken Außenbahn. Ich kann mich nach dem Spiel mindestens so sehr an einem frustriertem Stürmer erfreuen, wie an der Tatsache ein Tor geschossen zu haben.

Folgende Frage gehört in der heutigen Zeit wohl leider dazu: Wenn die Pandemie beendet ist, dann….
freue ich mich auf ganz viel schlecht gezapftes Bier auf den Sportfesten der Eifel, mit dem absoluten Highlight in Eschfeld

Kurzsteckbrief:
Alter: 32
Wohnort: Priiiiem
Beruf / Firma: Softwareentwickler / Tesla Automation
Hobbys: Laufen, Wandern, Mountainbike, Essen 🙂 & Paddy eine Lektion im Tischtennis erteilen
Lebensmotto: Ohne Enttäuschungen weiß man seine Siege nicht zu schätzen